HILA FAHIMA
General Management
Israeli coloratura soprano Hila Fahima has established herself internationally, receiving praise for her effortless virtuosity and beautiful voice.

Most recently, she gave an acclaimed debut in the title role of Lucia di Lammermoor at Aalto Theater Essen, sang Morgana in Handel’s Alcina at New Israeli Opera, gave her house debut at the Bregenzer Festspiele as Gilda in Rigoletto and performed Zerbinetta/Ariadne auf Naxos at the Opéra Nationale de Montpellier and at Staatsoper Berlin, where she also appeared as Königin der Nacht/Die Zauberflöte. Ms Fahima will return in 2022-23 to New Israeli Opera as Gilda and Olympia in Les Contes d’Hoffmann.

At the age of 22 she was invited to join the ensemble of Deutsche Oper Berlin, where she gave role debuts as Königin der Nacht/Die Zauberflöte, Nanetta/Falstaff and Najade/Ariadne auf Naxos. In 2010 Hila Fahima won 1st prize in the DEBUT competition, followed by 1st prize in the 2013 Stella Maris competition and 2nd prize in the International Singing Competition of Toulouse a year later.

Between 2013 and 2019 Hila Fahima was an ensemble member of Wiener Staatsoper, where she has appeared in roles such as Gilda/Rigoletto, Zerbinetta/Ariadne auf Naxos, Adina/L´elisir d’amore, Norina/Don Pasquale, Königin der Nacht/Die Zauberflöte, Nanetta/Falstaff, Oscar/Un ballo in maschera, Princesse Eudoxie/La Juive, Servilia/La Clemenza di Tito and Fiakermilli/Arabella

Elsewhere, she has performed Blondchen/Die Entführung aus dem Serail at Théâtre du Capitole de Toulouse, La Pastourelle/L'Enfant et les Sortilèges for Glyndebourne Festival, Giunia/Lucio Silla at Theater Basel, Königin der Nacht/Die Zauberflöte at Oper Graz, the Waldbühne in Berlin and the Aalto Theater Essen, Oscar/Un Ballo in Maschera, Gilda/Rigoletto and Sophie/Werther at the New Israeli Opera.

In concert, she has worked with the BBC Scottish Symphony Orchestra, NDR Radiophilharmonie, Rotterdam Phiharmonic, Orchestre de Radio France, Les Arts Florissants as well as at the BBC Proms and the Prague Spring Festival. She has had the pleasure to collaborate with renowned conductors such as Donald Runnicles, Zubin Mehta, James Conlon, Adam Fischer, Kazushi Ono, Enrique Mazzola, Ulf Schirmer, Alberto Zedda, Mikko Franck and Marc Minkowski.

Her first solo CD, with the ORF Radio-Symphonieorchester Wien and featuring arias by Verdi and Donizetti, was released by Orfeo in 2021 and is nominated for an ECHO Klassik Award.

Hila Fahima studied at the conservatory of her birth town Karmiel and subsequently graduated from the Jerusalem Academy for Music and Dance. She is a former member of the Young Artist Programme at New Israeli Opera.


 
ANY PUBLIC USE OF THE ABOVE TEXT IS NOT PERMITTED WITHOUT SPECIFIC
AUTHORIZATION OF SOREK ARTISTS MANAGEMENT.
Opera
ComposerWork
DelibesLakmeLakme
DonizettiDon PasqualeNorina
DonizettiLe fille du RegimentMarie
DonizettiL'Elisir D'AmoreAdina
DonizettiLucia di LammermoorLucia
GluckOrfeo ed EuridiceAmore
HalevyLa JuiveLa Princess Eudoxie
HandelAlcinaMorgana
J.StraussDie FledermaussAdele
JanáčekThe Cunning little VixenBystrouka (Vixen)
MassenetWertherSophie
MozartDie Entführung aus dem SerailBlondschen, Konstanze
MozartDie ZauberflöteKönigin der Nacht
MozartLucio SillaGiunia
OffenbachLes Contes d`HoffmannOlympia
ProkofievL`Amour des trois orangesLa princesse Ninneta
PurcellDido and AeneasBelinda
R.StraussArabellaFiakermilli
R.StraussAriadne auf NaxosZerbinetta
R.StraussRosenkavalierSophie
RavelL`enfant et les sortilègesLe feu
RavelL`enfant et les sortilègesLa princesse
RavelL`enfant et les sortilègesLe rossignol
RavelL`enfant et les sortilègesUne pastourelle
RossiniTancrediRoggiero
ThomasHamletOphelie
VerdiFalstaffNanneta
VerdiRigolettoGilda
VerdiUn Ballo in MascheraOscar

Hila Fahima - Donizetti / Verdi

ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Michele Gamba, cond
Donizetti: Linda di Chamonix, La Fille du Regiment, L'Elisir d'amore, Emilia di Liverpool, Don Pasquale, Rosmondo d'Inghilterra, Lucia di Lammermoor
Verdi:Rigoletto & I Masnadieri
Orfeo (10484102)

HILA FAHIMA: W.A. Mozart, Der Hölle Rache (Die Zauberflöte)

W. A. Mozart, Durch Zärtlichkeit und Schmeicheln (Die Entführung aus dem Serail)

"Encased in a glass box, almost motionless, soprano Hila Fahima amazed those seated with a brilliant performance of Les oiseaux dans la charmille [The birds in the hedges]."
jpost.com, J.Offenbach - Les Contes d'Hoffmann - New Israeli Opera, November 2022
"Levita and Hila Fahima-Ruschin (Morgana, Alcina’s sister) shine respectively in this imaginative production.[...]
Fahima [...] is able to deal with the world as is. Thanks to an inspired performance by her own lover, Oronte (Eitan Drori), she is able to display the full emotional range of a healthy adult person.[...]there was no doubt the audience was completely smitten with this charming and bold version of Morgana."
jpost.com, G.F.Haendel, Alcina - New Israeli Opera, May 2022
"L’infidèle et sémillante Zerbinette, Hila Fatima, a ce soupçon de gouaille et de désinvolture qui convient. La voix, légère, qui se rit des coloratures [...]. Délurée, appétissante, son jeu dramatique réjouit (son air du catalogue), y compris dans l’opéra où ses accents nous touchent."
forumopera.com, R.Strauss, Ariadne auf Naxos - Opéra Nationale de Montpellier, April 2022
"Fahima glänzt mit dramatischem und höhensicherem Sopran und braucht den Vergleich mit berühmten Interpretinnen dieser Partie keineswegs zu scheuen. Schon in ihrer ersten großen Arie, "Regnava il silenzio",[...] begeistert Fahima mit zart angesetzten Spitzentönen, die den fragilen Charakter der Figur unterstreichen. Auch die Wahnsinnsarie wird im Zusammenspiel mit der Glasharmonika bewegend umgesetzt. Der seltsam hohle Klang, der durch die Vibration des Glases erzeugt wird, spiegelt mit Fahimas Interpretation wunderbar den entrückten Gemütszustand Lucias wider. Ihre Koloraturen präsentiert sie dabei glasklar, im wahrsten Sinne des Wortes. Auch szenisch überzeugt Fahima auf ganzer Linie."
omm.de, G. Donizetti, Lucia di Lammermoor - AaltoTheater Essen, November 2021
"Es ist eine wahre Freude, diese frische Stimme in den schwierigsten Koloraturen zu hören; sie meistert sie mit atemberaubender Präzision und mit einer unfassbaren Leichtigkeit. Auch mit der jungmädchenhaften Naivität einer Gilda in "Caro nome" kann sie begeistern.[...] Die 17-minütige Wahnsinnsszene der Lucia in "Lucia die Lammermoor" lässt gesanglich keine Wünsche offen [...]. Am Ende ihres Recitals brilliert sie mit "Tu del mio Carlo al seno" aus "I masnadieri" von Giuseppe Verdi."
Das Opernglas, Solo CD - Arien von Donizetti und Verdi, September 2021
"Endlich haben wir wieder einmal eine junge Sopranistin, die den lyrischen Koloraturpartien von Donizetti und Verdi mädchenhaftes Flair mittels einer schwebenden Leichtigkeit in der Tongebung verleiht. Nebstbei sind – selten genug – mühe- und endlose hohe und höchste Noten zu hören.[...] die fabelhafte Sängerin reiht sich in eine lange Tradition mit anderen genuin lyrischen Koloratursopranen wie Erna Berger, Mady Mesplé oder Lily Pons, Mado Robin, Erna Sack oder Sumi Jo. Ein reines Vergnügen!"
onlinemerker.com, Hila Fahima - Donizetti / Verdi (CD), June 2021
"Mit leuchtenden und sehr sicheren Spitzentönen, einer warmen Mittellage, beeindruckenden leisen Tönen und einer in allen Fällen perfekten Agilität in den Koloraturen dürfte sie auch Opernfreunde begeistern, die hohe Ansprüche stellen. Die gut geführte, fein artikulierende Stimme bleibt immer klangschön, wird nie säuerlich, und weil das Vibrato sehr gut kontrolliert und minimal ist, klingt die Stimme recht jung und schlank."
pizzicato.lu, Hila Fahima - Donizetti / Verdi (CD), June 2021
"Hila Fahima als missbrauchte Dalinda und [...] Chen Reiss als arg gebeutelte Ginevra betören mit ihren gut fokussierten, lyrischen Stimmen durchweg."
nmz.de, G.F. Händel, Ariodante - Wiener Staatsoper (Les Arts Florissants, W.Christie), February 2018
"[...] Dalinda (leicht und mit gut fokussierter Stimme: Hila Fahima)[...]."
concerti.de, G.F. Händel, Ariodante - Staatsoper Wien (Les Arts Florissant, W.Christie), February 2018
"Ein Lied erfordert nebst perfekter Technik seine eigene Subtiliät, eine Durchdringung von innen heraus, die erst gelernt werden möchte. In diesem Sinn zeigte sich Hila Fahima."
Kronen Zeitung, Liederabend Musikverein Wien, March 2017
"[...]die neue Zerbinetta aus dem Wiener Ensemble, Hila Fahima, die ein sensationelles Debüt absolvierte. Über gestochen präzisen, zu perlenden Koloraturgirlanden gebundenen Spitzentönen vergaß sie nicht auf die Komödienprägnanz beim Kokettieren mit dem exquisiten Buffo-Quartett."
Die Presse, Vienna State Opera, Ariadne auf Naxos, March 2016
"Sie verkoerpert die Gilda als unschuldige 'Kindsfrau', besticht durch lyrische Musikalitaet und hat die Chance ihres Verdi-Rollendebuets eindrucksvoll genutzt. Hila Fahima, die junge bildhuebsche Israelin, siegt beim Applaus-Ranking [...] Hila Fahima begeistert mit weichen Koloraturen in der Arie, reisst im Duett mit dem Herzog regelrecht mit."
Der Neue Merker, Vienna State Opera, Rigoletto, June 2015
"Die Überraschung des Abends war das Rollendebüt von Hila Fahima als Gilda. [...] ein idealer Gilda-Typ, das zarte junge Mädchen mit den tiefen Gefühlen. Aber es ist die Stimme, die ehrlich beeindruckt, ein heller, schöner, leichter Koloratursopran, der in den höchsten Lagen nicht schrillt, sondern leuchtet [...] das hörte sich nach einer Entdeckung an. Und nach einem Potential, dem man eine grosse Karriere zutraut, wenn sie klug vorgeht. Das Publikum schloss Hila Fahima jedenfalls geradezu stürmisch ins Herz."
Der Neue Merker, Vienna State Opera, Rigoletto, June 2015
"Der vokale Glanzpunkt des Abends war eindeutig Hila Fahima. Sie sang die Königin der Nacht mit fein perlenden und blitzsauberen Koloraturen. Dass die dramatische Attacke zu Gunsten der Klangschönheit dabei etwas auf der Strecke blieb, war in Anbetracht der Unforciertheit der Stimme und der strahlenden Höhen, die immer angenehm samtig blieben, nur eine Randnotiz."
Bachtrack, Oper Graz, Die Zauberflöte , March 2015

Hila Fahima

Bio English

Hila Fahima

Photo Credit: Manfred Baumann

Hila Fahima

Photo Credit: Marco Borggreve

Hila Fahima

Photo Credit: Manfred Baumann

Please send us an e-mail to info@sorekartists.com or use the links listed below:


To
 
Name
 
 
Email
 
 
Phone
 
Phone 2
Your Message
 
Check this box if you would like to receive a copy of this e-mail